Botschaften aus der geistigen Welt  -

Wochenbotschaft für die Woche 13. Oktober bis 20. Oktober 2014

 

In dieser Woche geht es darum, mutig zu sein und durch die Angst hindurch und in die Freiheit hinein zu gehen. Nur wer die Angst durchlebt und diese somit loslässt, gelangt in die Freiheit. Oft wissen wir nicht, welche Veränderung eintreten wird, wenn wir uns unserer Angst stellen, doch im Nachhinein können wir immer feststellen, dass sich alles zum Positiven verändert hat. Nur wer an der Angst festhält, bleibt darin verharrt. Durch das Loslassen und hindurchschreiten durch unsere Angst, kommen wir näher zu uns selbst und somit in unsere Freiheit.

 

Höre auf deine innere Stimme, die führt dich auf deinem Weg. Sie bringt dich in Situationen, aus denen du lernen kannst, um so Stück für Stück in deine innere Freiheit zu gelangen. Nehme die Lernaufgaben an, denn je mehr Lernaufgaben du angenommen und erlöst hast, desto näher wirst du dir selbst sein.

 

Hinterfrage die Situationen, die du in deinem Lebensalltag erlebst und die dir nicht behaglich sind. Sie haben auch immer etwas mit dir selbst zu tun. Finde heraus, welche Gefühle und Gedanken dich in der jeweiligen Situation blockieren und gehe dann durch diese erkannte Angst hindurch und erlöse sie.

 

Je weiter du auf deinem Weg schreitest, desto leichter wird es dir gelingen, auf deine innere Stimme zu vertrauen und zu hören.

 

Denn deine innere Stimme zeigt dir sehr klar auf, welche Situationen dir in deinem Leben dienlich sind und welche nicht. Höre auf dein Gefühl. Wie fühlt es sich an? Löst es in dir Freude, Spaß und Gelassenheit aus? Oder eher Zweifel, Unzufriedenheit oder Unsicherheit. Höre auf dein Gefühl! – es weist dir den Weg zu deiner Wahrheit.

 

Situationen, die du positiv erlebst, gelingen dir meist in oder mit Leichtigkeit, während Lebenssituationen, die belastend sind, immer mit einer Art Schwere von statten gehen.

 

Mit dieser Erinnerung an ein Wissen, das dir eigentlich bekannt ist, kannst du nun weiter auf deinem Weg voranschreiten und immer wenn du ein positives Gefühl erlebst, es als Zeichen wahrnehmen. Erlebst du aber ein negatives Gefühl, dann hinterfrage es, was dir dieses Gefühl denn erzählen will.

 

Hinter allen negativen Gefühlen, steckt eine Geschichte. Wenn du den Hintergrund der Geschichte verstanden hast, ist es gleichzeitig auch die Erlösung des negativen Gefühls.

 

Sei mutig und schreite voran, denn jeder deiner Schritte hat einen Sinn. Gehe voran und im Nachhinein wirst den Sinn darin erkennen und auch verstehen.

 

 

 image

(Bildquelle: Nexus Wallpaper)

13.10.14 01:41

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen